Horizontaler Belastungstest auf kunststoffbewehrtem Brückenwiderlager erfolgreich durchgeführt.

Im Rahmen des Pilotprojekts „Stokkumer Straße“ wurde auf Veranlassung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Auftrag von Straßen.NRW auf Höhe der AS-Elten eine Brücke über die BAB A3 auf einem Widerlager aus kunststoffbewerter Erde errichtet. Hierbei handelt es sich um eine in Deutschland noch nicht geregelte Bauweise, weswegen die Maßnahme von einem umfangreichen Messprogramm begleitet wird. Am 27.05.2021 wurde ein horizontaler Belastungstest (Bremstest eines 34 to LKW’s) ausgeführt, um das Tragverhalten des bewehrten Erdkörpers zu untersuchen. Der Belastungstest wurde von ELE konzipiert, technisch begleitet und wird derzeit ausgewertet. Der kurze Belastungszeitraum in Verbindung mit geringen Verschiebungen stellte eine große Herausforderung an die einsetzbare Messtechnik dar, weswegen elektrische, elektro-optische, mechanische und optische Messverfahren zum Einsatz kamen.

« zurück zur Übersicht