Fernwärmetransportleitung, Marl

Verlegung einer ca. 2,2 km langen Fernwärmetransportleitung in überwiegend offener Bauweise; Querung der BAB 52; Querung von Altlastenverdachtsflächen.

Leistungsbild

  • Bodenuntersuchungen
  • Chemische Analysen
  • Aufstellung eines Bodenmanagementkonzeptes
  • Baubegleitende Probennahmen
  • Grundwasserbeobachtung mittels Pegeln und Datenloggern

Bauherr/Auftraggeber
RWE Energiedienstleistungen GmbH

Bearbeitungszeitraum
von 2015 bis 2016